INTERESSENVEREIN der DIALYSEPATIENTEN und NIERENTRANSPLANTIERTEN LEIPZIG e.V.

-  gemeinnütziger Verein  -



Unser Verein - IDN Leipzig e.V.

Chronik  der Jahre 1989 - 1993

1989

erfolgte die Gründung einer Selbsthilfegruppe im St. Georg Krankenhaus Leipzig unter dem Eindruck der veränderten Situation in der DDR und dem damit verbundenen Problemen im Gesundheitswesen. Aktive Unterstützung durch den amtierenden Oberarztes Dr. Stradtmann.


1990

Februar: Aufnahme der Verbindung zu den Dialysezentren Bad Düben, KMU - Leipzig und Borna, Halle sowie mit der Initiativgruppe Zapf in Dresden. Klärung der Finanzierung der Fahrtkosten zur Dialyse; Beschwerde über verzögerte Belieferung mit Bikarbonat.

11.Mai: Erarbeitung und Auslegung eines Satzungsvorschlages für die Gründung eines Interessenverbandes für Dialysepatienten und Nierentransplantierte durch die Selbsthilfegruppe der UNI - Leipzig und des Sankt-Georg Krankenhauses.

12. April: Beschwerde über Verpflegungsbeutel im Sankt-Georg

September: Schaffung einer Bibliothek für Dialysepatienten im Sankt-Georg und in der Universitätsklinik

8.Okt.: Veranstaltung des IVDD (DD) Auswirkungen der Sozialunion ab dem 01.01.1991 in der sozialen Krankenversicherung (erste Begegnung mit Herrn Puls; Koordinator des IVDD für damalige DDR) Presseartikel über Dialyse und Urlaub und Reaktion durch die AOK.


1991

28. Februar : Einladung zur Gründungsversammlung des IDN Leipzig e.V.
11.März: GRÜNDUNGSVERSAMMLUNG DES IDN LEIPZIG e.V. (11 Gründungsmitglieder)
11.März: Organisation der Gründungsversammlung des DVS e.V.
02. April: Anmeldung des IDN Leipzig e.V. beim Amtsgericht
30. Mai: Aufnahme in den Hilfsfond Dialyseferien
01. Juni: Tag der Organspende, Stand auf dem Marktplatz in Leipzig
02.Juni: Kinderdialyse: Projekt Vorarlberg - Bludenz
Disput mit der Zeitung Super über ein Artikel zum Thema Organhandel
03. Juni: EINTRAG INS VEREINSREGISTER
Wahl des Vorstand: 

  • Vorsitzender: Uwe Johannsen
  • stellv. Vorsitzender: Annegret Bresch
  • Kasse: Steffi Knorn
  • Protokoll: Peter Kiesewetter

18.Juni: Beantragung der Gemeinnützigkeit beim Finanzamt Leipzig
14. Dezember: Jahresmitgliederversammlung mit Satzungsänderung

1992

04. April: Teilnahme am Gesprächswochenende des DVS e.V. in Bukow
22. April: Tag der Begegnung in Leipzig
04. Juni: Teilnahme an der Abschlussveranstaltung Rad 1992 in Bonn
21. Juni: Kinderdialyse: Projekt Vorarlberg - Bludenz
12. Dezember: Jahresmitgliederversammlung

1993

01. Februar: Auseinandersetzung mit dem Angebot polnischer Organspender
01. Mai: Erhalt der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt Leipzig
09. Juni: Kinderdialyse: bis 23.06. Projekt Oberaudorf / Bayern ; Bowlingmeisterschaften
27. November :Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahl und Wahl des Vorstand:

  • Vorsitzender: Uwe Johannsen
  • stellv. Vorsitzende: Annegret Bresch
  • Kasse: Steffi Knorn
  • Protokoll: Peter Kiesewetter

Jahreshöhepunkte: Unterstützung des Spendenaufrufes für die Verlagerung des Kinderspielplatzes durch die SPD- Fraktion des Sächsischen Landtages;
Besuch einer Veranstaltung im Schauspielhaus