INTERESSENVEREIN der DIALYSEPATIENTEN und NIERENTRANSPLANTIERTEN LEIPZIG e.V.

-  gemeinnütziger Verein  -



Jahresabschlussveranstaltung 2015 - mit anschließender Weihnachtsfeier

Am 29.11.2015 gegen 14:30 Uhr waren meine Frau und ich auf der Jahreshauptversammlung mit anschließender Weihnachtsfeier des IDN Leipzig e. V. in der  "Fortuna Klause", Riesaer Str. 110  in Leipzig. Die Veranstaltung  begann mit der  Rechenschaftslegung durch die 1.Vorsitzende Frau Monika Engel. Sie berichtete  von der Tätigkeit des Vereinsvorstandes, von stattgefundenen Aktivitäten und Veranstaltungen im Verein. 

Es gab Kaffee und Kuchen, dazu nette Gespräche und wir lernten neue Leute  kennen. Der Kaffee war reichlich und der Kuchen sehr mächtig und die gebotenen  Kleinigkeiten war eine sehr nette Geste, die auch von den Mitgliedern angenommen  worden. Der rege Gedankenaustausch und das folgende Bingospiel, welches gut ankam, war sehr nett und abwechslungsreich. Es gab ja auch Geschenke dazu, nein es waren Gewinne. 


Nachdem die Auswertung der Bowlingmeisterschaft durchgeführt  war, erhielt unsere Runde Besuch von der Putzfrau „Erna“ von der Firma „Weeßes  Bliemchen“. („Weiß wegen der Sauberkeit und Blümchen wegen dem Duft“ sagt  Erna) Da sie wegen den vielen Gästen im Saal eigentlich nicht zum Putzen kam,  geriet sie um so mehr ins schwatzen und erzählte uns, was sie als Putzfrau so erlebt,  was ihr Mann zu sagen pflegt, welche Diäten sie bereits probiert hat und vieles mehr.  Es war sehr lustig!!! 

Als weiteren kulturellen Beitrag trug uns Frau Kl. einige ihrer selbst geschriebenen,  zu Weihnachten passenden, Gedichte vor und wir sangen gemeinsam, unter Anleitung  von M. P. zwei Weihnachtslieder. Der Abend ging fröhlich weiter und alle warteten auf die Eröffnung des Buffets. Es sah sehr gut und lecker aus. Es schmeckte hervorragend und reichlich war es auch. Jeder müsste satt geworden sein. Danach und ziemlich schnell, warteten alle auf den großen Abschied. 

Schade dass es dann sehr schnell auseinander ging ohne nette Worte zu verlieren oder ohne ein Dankeschön an die Organisatoren über die Lippen zu bringen. 

D. Nau.

zurück